NissanGTR 50

Case study | Nissan GT-R50 by Italdesign

Verbundwerkstoffe aus Kohlenstofffasern für Automotive und Sport

Verbundwerkstoffe aus Kohlenstoffasern finden hervorragende Verwendung in der Automotive- und Sportindustrie.
Die Anwendung von Verbundwerkstoffen aus Kohlenstoffasern in dem Bereich Automotive und Sport bietet große Vorteile, sowohl was die technische Leistung als auch die Ästhehik angeht.
Schauen wir uns diese zusammen an:
  1. bessere Beständigkeit/Gewicht Leistungen
  2. Umweltverträglichkeit.
Aktuelle Studien zufolge sind strukturelle Komponenten aus Verbundwerkstoffen 30% leichter als Komponenten aus Aluminium. Im Vergleich zu Stahl erreicht das Ergebnis sogar 70%.

Somit kann, einerseits, die Leistung der Fahrzeuge verbessert werden und, andererseits, eine zunehmend nachhaltige Alternative auf dem Markt gebracht werden, indem die CO2-Emissionen in die Umwelt reduziert werden.

Lesen Sie hier welche Initiativen wir für die Umwelt ergreifen
Dank der obengenannten Eigenschaften, eignen sich Kohlenstofffaser außerdem besonders gut um externe Komponenten von Motorrädern und Fahrrädern herzustellen. Das heißt Komponenten, bei denen neben hervorragenden Fahrzeugleistungen, die Ästhetik im Vordergrund steht.
Dank der Forschung bei Microtex Composites ist eine neuartige Matrix entstanden, die es ermöglicht, bessere technische und ästhetische Leistungen zu erbringen.

Harz X4-140 

X4-140 ist ein Epoxidharz “carbon look”, einzigartig im Vergleich zu anderen Harzen der gleichen Typologie.

Warum das WOW ist
  • Maximale Transparenz
  • hervorragende Oberflächenverarbeitung
  • dicy free, d.h. es entstehen keine unerwünschten weißen Punkte oder Ränder bei Kontakt mit der Form
  • gute UV-Strahlen Beständigkeit, Anti-Vergilbungs-Eigenschaften (Beständigkeit gegen Photodegradation und thermische Degradation)
  • gute mechanische Eigenschaften
  • Hohe Glasübergangstemperatur

Technische Eigenschaften von vorimprägnierten Materialien
Die X4-140 hat ein out life von 4 Wochen bei 21°C und ein storage life von 12 Monaten bei -18°C und ist in einer breiten Auswahl an verstärkten Fasern wie Kohlenstoff, Aramid, Glas und spezielle Stoffe erhältlich.

Typische Glasübergangstemperatur-Werte

curing cycles x4-140
Hier geht es zu dem technischen Datenblatt von X4-140
Schauen Sie sich alle Harzsorten an hier

Nissan GT-R50 by Italdesign

GTR50_500 case study
GT-R50by Italdesign case study

Unser Produkt wurde von Italdesign für Nissan GT-R50 by Italdesign gewählt, das an der Rennstrecke „Tazio Nuvolari“ in Cervesina (PV) am 20 Mai 2020 Weltpremiere hatte.
Das Auto ist eine Hommage an das 50-jährige Jubiläum des historischen japanischen Modells und an Italdesign, das sich mit der Entwicklung und Planung des Fahrzeugs beschäftigt hat und das für den Bau der limitierten Edition von nur 50 exklusiven, für jeden Kunden maßgeschneiderten Einheiten verantwortlich ist.

Das X4-140 Harz wurde verwendet für:
  • Carbon look Teile wie der Heckdiffusor, in denen die Textur aus Kohlenstoff sichtbar ist
  • Das body colour, die Karrosserie. Hier wurde hingegen eine Folie mit Oberfläche SF 150 auf das X4-140 Harz angebracht, die es ermöglicht, eine geeignete Oberflächenverarbeitung mit unsichtbarer Textur zu erzielen.
Was über uns gesagt wird
Italdesign: “Die guten mechanischen Eigenschaften und die Bearbeitbarkeit des Materials, sowie die verbesserte Transparenz, tragen zu einem hochqualitativen Endergebnis bei.”

Entdecke Nissan GT-R50

Möchten Sie mehr erfahren?
Photo courtesy of Italdesign